Fahrplanauskunft

Aktuelle Zeit: 01:25 Uhr · Mo 24.01.2022
Fahrplanauskunft

Kontakt zu uns

zum Kontaktformular (E-Mail) >>


Fahrplan-Hotline: 0800 298 27 43
(Der bwtarif-Kundenservice ist telefonisch täglich rund um die Uhr und kostenlos erreichbar.)


Heilbronner-Hohenloher-Haller-Nahverkehr GmbH
Olgastraße 2
74072 Heilbronn
Telefon: (07131) 8 88 86 - 0
Fax: (07131) 8 88 86 - 99


Öffnungszeiten des KundenCenters
Montag - Freitag von 9.00 - 17.00 Uhr


Anfahrt zu uns

  • Neuigkeiten

    aus dem HNV-Land

     

Das (((eTicketHNV

flexibel

günstig

mobil

 

Newsletter

Aktuelle News zuerst erhalten

Aktuelles

12.01.2022

JobTicket 2.0 im Landratsamt Heilbronn

Ab sofort fahren die Mitarbeiter:innen des Landratsamts Heilbronn noch günstiger Bus und Bahn. Auf einstimmigen Beschluss des Kreistages Heilbronn hat ihr Arbeitgeber den Zuschuss zu Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr deutlich erhöht. Bis zu 75 Prozent des Ticketpreises werden übernommen, bisher waren es 50 Prozent. Das Höchstgrenze für den Zuschuss liegt nun bei 80 Euro im Monat, das Maximum seither lag bei 25 Euro. "Der höhere Zuschuss ist ein Beitrag zum Klimaschutz und dokumentiert gleichzeitig, dass das Landratsamt ein attraktiver Arbeitgeber ist", erklärt Landrat Norbert Heuser dazu. Als Beispiel: Der reguläre Preis für das Franken-Ticket, die verbundweite Abo-Netzkarte, liegt aktuell bei 95,50 € pro Monat.

Begünstigt wird die neue Regelung durch eine Änderung im Steuerrecht. Bis vor wenigen Jahren konnte der Arbeitgeber seinen Mitarbeiter:innen (Sach-)Leistungen in Form von sog. geldwerten Vorteilen in Höhe von 44 Euro pro Monat steuerfrei zukommen lassen. Dazu gehören z.B. Essensgutscheine, Zuschüsse für Kinderbetreuung und/oder Fahrtkostenzuschüsse wie das bezuschusste JobTicket. Seit Anfang 2019 sind die Arbeitgeberzuschüsse zu JobTickets komplett steuerfrei und werden nicht mehr zum Höchstbetrag für geldwerte Vorteile hinzugerechnet. Dadurch eröffnen sich neue und zusätzliche Spielräume für Arbeitgeber.

Das JobTicket ist seit 2014 Bestandteil des HNV-Tarifs. Die Idee dahinter: Um den Schritt hin zur klimafreundlichen ÖPNV-Nutzung zu erleichtern, gibt der Arbeitgeber einen Zuschuss zum Ticket und vom HNV gibt es obendrauf noch einen Mengenrabatt, der ebenfalls den Mitarbeiter:innen zugute kommt. Das Landratsamt gehörte 2015 zu den ersten Arbeitgebern, die das JobTicket für Ihre Mitarbeiter:innen eingeführt haben.

Der Berufsverkehr verursacht einen Großteil der Schadstoffemissionen im Verkehrsbereich. Mittlerweile pendeln in Deutschland ungefähr 6 von 10 Arbeitnehmern zu ihrem Arbeitsplatz außerhalb der Wohngemeinde. Auch im HNV-Land ist diese Verkehrsbelastung deutlich zu spüren. Mit dem JobTicket, eingebunden in ein betriebliches Mobilitätsmanagement, lässt sich der Berufsverkehr nachhaltiger gestalten.