• Neuigkeiten
    aus dem HNV-Land

flexibel
günstig
mobil

Newsletter

Aktuelle News zuerst erhalten

Aktuelles

16.04.2018

Mit Bus und Bahn zum Salzbergwerk

Ein heißer Tipp (für warme und kühle Tage) ist ein Besuch im Salzbergwerk Bad Friedrichshall. Nach dem Verlassen des Förderkorbs in 180 Metern Tiefe öffnet sich den Besuchern auf einem 1,5 km langen Rundgang die rund 200 Millionen Jahre alte Welt des "weißen Goldes" mit ihren faszinierenden Attraktionen. Mitten in den gewaltigen, unterirdischen Kammern, in denen die Temperatur das ganze Jahr über konstant bei 18° C liegt, werden mit modernen Präsentationen die Geschichte des Salzbergbaus und die sich im Lauf der Jahrzehnte wechselnde Abbautechnik veranschaulicht. Beeindruckend ist auch die Zeitreise in die Erde, die durch einen 160 m langen geologischen Bohrkern, Saurier-Nachbildungen und wechselnde Lichtinszenierungen dargestellt wird.

Abenteuer mit ÖPNV-Vorteil
Das Salzbergwerk liegt direkt am Bahnhof Kochendorf. Und nicht nur die Lage für die Anreise ist günstig. Wer einen gültigen HNV-Fahrschein, ein MetropolTagesTicket oder ein Baden-Württemberg-Ticket vorzeigen kann, darf sich auch über ermäßigten Eintritt freuen. Einzelpersonen sparen 1,50 €, bei Familienkarten werden 5 € Preisnachlass gewährt.

Besuchereinfahrten sind samstags, sonntags und an Feiertagen (erste Einfahrt je 9.30 Uhr – letzte Einfahrt 15.30 Uhr) im Zeitraum 1. Mai bis 3. Oktober möglich. Zwischen Pfingsten und Beginn der Sommerferien in Baden Württemberg hat das Salzbergwerk auch freitags geöffnet.