Fahrplanauskunft

Aktuelle Zeit: 10:42 Uhr · Do 23.05.2024
Fahrplanauskunft

Kontakt zu uns

zum Kontaktformular (E-Mail) >>


Fahrplan-Hotline: 0800 298 27 43
(Der bwtarif-Kundenservice ist telefonisch täglich rund um die Uhr und kostenlos erreichbar.)


Heilbronner-Hohenloher-Haller-Nahverkehr GmbH
Olgastraße 2
74072 Heilbronn
Telefon: (07131) 8 88 86 - 0
Fax: (07131) 8 88 86 - 99


Öffnungszeiten des KundenCenters
Montag - Freitag von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr


Anfahrt zu uns

  • Neuigkeiten

    aus dem HNV-Land

Das (((eTicketHNV

flexibel

günstig

mobil

 

Newsletter

Aktuelle News zuerst erhalten

Presse

21.04.2023

Unterjährige Tarifanpassung

Der Aufsichtsrat hatte in seiner Sitzung am 23. September 2022 beschlossen, die Beförderungstarife mit Wirkung zum 1. Januar 2023 um 6,9 % zu erhöhen. In der Gesamtbetrachtung ergab sich ein Anpassungsbedarf bei der Tariffortschreibung in Höhe von 11,36 %. Eine Tarifanpassung in dieser Größenordnung war aus Sicht des Aufsichtsrates nicht marktverträglich. Die aufgelisteten Kostensteigerungen sind aber real und in erster Linie auf die Explosion der Energiepreise zurückzuführen. Der Anpassungsbedarf allein im Energiebereich beträgt rd. 9 %. Ein seitens des Verkehrsministeriums angekündigter "Dieselpakt" kam nicht zustande.

Die Geschäftsführung schlug deshalb vor, eine Tarifanpassung auf Basis der Inflationsrate vorzunehmen. Diese lag bei knapp 7 %. Die Differenz von ca. 4,5 % musste über eine andere Quelle (vor-)finanziert werden. Ein Prozentpunkt Tarifanpassung bedeutet in der aktuellen Einnahmesituation einen Betrag von ca. 450.000 Euro/Jahr und wurde zunächst von den Aufgabenträgern zwischenfinanziert. Die Aufgabenträger haben von Anfang an deutlich gemacht, dass diese Zwischenfinanzierung – wie der Name schon deutlich macht – nur vorübergehender Natur sein kann. Zu einem späteren Zeitpunkt müsse diese Zwischenfinanzierung durch eine unterjährige Tarifanpassung ausgeglichen werden. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen. Der Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am 22. März 2023 beschlossen, die Beförderungstarife im HNV zum kleinen Fahrplanwechsel am 11.06.2023 um durchschnittlich 4,4 % zu erhöhen. In diesen Prozentpunkten sind die anstehenden Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst (Verdi) und im Schienenverkehr (EVG) nicht berücksichtigt.

Zu den obigen Aussagen kann festgestellt werden, dass seit 2005 und auch in den Jahren davor sämtliche über das Kalkulationsschema ermittelten Kostensteigerungen umgesetzt wurden. Diese lagen in der Regel zwischen 2 % und 3 %. Der Aufsichtsrat hat auch in den vergangenen Jahren immer betont, dass die laufenden Kostensteigerungen aus dem System heraus, also über Tarifanpassungen finanziert werden müssen.

Durch die Einführung des landesweit gültigen HNV JugendticketBW zum 1. März 2023 zum Preis von 30,42 Euro im Monat und die Einführung des bundesweit gültigen Deutschlandtickets zum 1. Mai 2023 zum Preis von 49 Euro wirkt sich die Tarifanpassung im HNV in der Regel nur im Bartarif aus. Die Einzelfahrscheine steigen je nach Entfernungsstufe zwischen 10 Cent und 30 Cent und die Tageskarten zwischen 20 Cent und 60 Cent.

Weitere Informationen:
Einen Überblick über die neuen Preise bietet die Preisübersicht Juni 2023 oder die kompakte Tarifbroschüre. Digital kann im HNV Kiosk durch die Tarifbroschüre geblättert weren. Den HNV Kiosk gibt es auch als kostenlose App für iOS und Android.