FAQ - Fragen und Antworten
zu sonstigen Themen

flexibel
günstig
mobil

  • Ähnliche Themen

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sonstiges

Oft gestellte Fragen:

  • Ich habe etwas in Bus oder Bahn verloren. An wen kann ich mich wenden?
  • Müssen Gruppenreisen angemeldet werden? Wenn ja, wo?
  • Wo erhalte ich Fahrpläne/Fahrplanauskünfte?
  • Was sind P+R-Plätze? Wo sind diese im HNV-Land zu finden?
  • Was ist, wenn der Fahrscheinautomat an der Einstiegshaltestelle defekt ist?
  • Ich möchte auf/in Bussen/Bahnen werben. An wen wende ich mich?

Fundsachen landen in der Regel direkt beim befördernden Unternehmen. Wenn Sie unsicher sind, welches Unternehmen in Ihrem Fall das richtige ist, können Sie uns auch eine Anfrage über das Fundsachen-Formular zukommen lassen. Wir leiten diese dann an das/die in Frage kommende(n) Verkehrsunternehmen weiter.

Ja, Reisegruppen sollten sich rechtzeitig (mindestens eine Woche im Voraus) vor der geplanten Fahrt beim jeweiligen Verkehrsunternehmen anmelden. Bitte achten Sie schon bei der Planung Ihrer Gruppenfahrt darauf, Fahrzeiten außerhalb des Berufs- und Schülerverkehrs zu wählen.

Neben den Aushangfahrplänen und Abfahrtsanzeigen an Haltestellen, stehen zahlreiche Wege offen, an Fahrplaninformationen zu gelangen.

Fahrplanbücher/Faltfahrpläne
Fahrplanbücher und Faltfahrpläne sind in den KundenCentern, in den Vorverkaufsstellen, in der Bürgerämtern der Städte und Gemeinden und bei den einzelnen Verkehrsunternehmen erhältlich. Die Fahrplanbuchseiten der Bus- und Bahnlinien stehen zudem im PDF-Format zum Download bereit.

Telefonische Fahrplanauskunft

Telefonische Fahrplanauskünfte erhalten Sie rund um die Uhr unter 01805 77 99 66 (0,14 €/Min. dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)

Elektronische Fahrplanauskunft (EFA)
Unter www.efa-bw.de finden Sie die elektronische Fahrplanauskunft. Hier lassen sich jederzeit individuelle Fahrplanauskünfte erstellen. Es müssen lediglich Start und Ziel sowie Datum und Uhrzeit der gewünschten Verbindung eingetragen werden. Umstiege, Fußwege etc. errechnet das Programm.
Die für die Anzeige auf Handy-Displays optimierte Version von EFA findet sich unter www.efamobil.de

Handyfahrplan ROXANE
ROXANE ist das kostenlose Fahrplanbuch fürs Handy. Es handelt sich hierbei nicht um ein gebührenpflichtiges Online-Auskunftssystem, sondern um eine Anwendung zum Anzeigen von Fahrplaninformationen auf einem Mobiltelefon.

Apps für Smartphones
Smartphone-Besitzer können sich kostenlos unter anderem die Bus&Bahn-App von bwegt und/oder Wohin·Du·Willst von DB Regio auf ihr Handy laden. Die Apps RBS Mobil und DB Navigator können für Bus- und Bahn-Nutzer im HNV-Land ebenfalls interessant sein.

P+R steht für "Parken und Reisen" oder "park and ride" (englisch: park=parken und ride=fahren). Gemeint sind damit Parkplätze in der Nähe von Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs. Sie bieten die Möglichkeit, bequem vom Auto auf Bus oder Bahn umzusteigen, um die Fahrt zum Ziel ohne Stau und Parkplatzsorgen zu genießen.

Im HNV-Land besteht an nahezu allen Bahnhöfen und Bahnhaltepunkten die Möglichkeit, das Auto stehen zu lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiter zu fahren.

Zu Großveranstaltungen im Stadtbereich werden häufig eigens P+R-Plätze ausgewiesen und gegebenenfalls sogar mit einem speziellen Buspendelverkehr bedient. Näheres hierzu wird jeweils vor den Veranstaltungen über die Presse bekannt gemacht.

Wenn kein anderer funktionstüchtiger Automat zur Verfügung steht, kann zunächst auch ohne Fahrschein eingestiegen werden. Dieser ist bei nächster Gelegenheit nachzulösen. In den Stadtbahnen stehen mobile Fahrscheinautomaten zur Verfügung, die in der Regel Bargeld und Geldkarten als Zahlungsmittel akzeptieren. Im Zug gibt es diese Automaten nicht. Fahrgäste sollten sich vor dem Einstieg die Nummer und den Standort des defekten Automaten merken/notieren und sich unaufgefordert beim Zugbegleiter melden. Dieser wird zunächst ein erhöhtes Beförderungsentgelt erheben, auf dem Beleg jedoch vermerken, dass der Automat defekt war. Dieser Sachverhalt wird überprüft. Bei Feststellung eines tatsächlichen Defekts wird lediglich der reguläre Fahrpreis in Rechnung gestellt. Ist kein Zugbegleiter/Fahrkartenkontrolleur im Zug, muss das Ticket am Umstiegs- oder Zielbahnhof nachgelöst werden.

Automatenstörungen sollten nach Möglichkeit immer direkt an die zuständige Störungsstelle gemeldet werden. Die entsprechende Rufnummer ist auf den Automaten angebracht.

Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an das jeweilige Bus- oder Bahnunternehmen.

Hilfe

Ihre Frage wurde nicht beantwortet?

Kein Problem! Wir helfen Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie direkt an unter der
(07131) 8 88 86-0.