• Störungsstellen

Der HNV ist nicht in den eigentlichen Bus- und Bahnbetrieb eingebunden und kann daher nur in seltensten Fällen Auskünfte zu kurzfristigen Störungen (z.B. bei Unfällen oder Stellwerksstörungen) erteilen. Bitte wenden Sie sich im Störungsfall immer direkt an das zuständige Verkehrsunternehmen.

Ansprechpartner im Schienenverkehr

Auskünfte zu den Stadtbahnstrecken S4, S41 und S42 erteilt die AVG. Bei Fragen zu den Bahnlinien RE 10 a/b und RB 18 wenden Sie sich an Abellio, Auskünfte zur Linie RE 8 erteilt Go-Ahead. Informationen zu den übrigen Bahnverbindungen erhalten Sie bei der DB.

AVG: Telefon (0721) 6107 5886

SWEG Bahn Stuttgart (ehem. Abellio BW): Telefon 0800 223 5546

Go-Ahead: Telefon (0711) 400 534 44

DB: Telefon (0711) 2092 7087

Verkehrsmeldungen

Baumaßnahmen oder Großveranstaltungen können zu Abweichungen von den gewohnten Fahrtzeiten führen. Damit Sie sich zeitlich darauf einstellen und Alternativen planen können, finden Sie hier alle uns bekannten Änderungsmeldungen. Um unseren Kunden diesen Service anbieten zu können, sind wir darauf angewiesen, dass die zuständigen Verkehrsunternehmen im HNV-Land die notwenigen Informationen bereitstellen. Es besteht daher keine Garantie auf Vollständigkeit der Verkehrsmeldungen. 

Schienenverkehr | 01.06.2022 - 31.08.2022 | Baden-Württemberg

Verstärktes Angebot zum 9-Euro-Ticket

Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) hat zusammen mit den Eisenbahnverkehrsunternehmen geprüft, wo zusätzliche Kapazitäten bereitgestellt werden können. Auf einigen Strecken wird das Angebot während der Geltungsdauer des 9-Euro-Tickets verstärkt.

Mit Ausnahme der Stadtbahn Nord werden auf allen Bahnlinien im HNV-Land größere oder mehr Fahrzeuge eingesetzt.

Auf diesen Strecken gibt es mehr Kapazitäten. Soweit nicht anders angegeben, werden die Züge überwiegend am Wochenende verstärkt:

Expresslinien:

  • Würzburg – Heilbronn – Stuttgart (RE 8)
  • Donaueschingen – Ulm (täglich) (RE 55)
  • Heilbronn – Crailsheim (RE 80)
  • Mannheim – Neckartal/Elsenztal – Heilbronn (RE 10a/b)
  • Basel – Waldshut – Singen (Mo-Do) (IRE 3)
  • Stuttgart – Nürnberg (RE 90)
  • Karlsruhe – Neustadt (Weinstr) (RE 6)
  • Stuttgart – Tübingen (IRE 6)
  • Tübingen – Stuttgart – Heilbronn (RE 12)

RB-Linien

  • Stuttgart – Ulm (MEX 16)
  • Tübingen – Sigmaringen (RB 66)
  • Konstanz – Singen – Engen (täglich ab 25.06.) (Seehas) Friedrichshafen – Radolfzell (RB 31)
  • Rottweil – Bräunlingen (RB 42)
  • Tübingen – Horb – Pforzheim (RB 74)
  • Pforzheim – Maulbronn (RB 72)

S-Bahn-Linien:

  • Mannheim – Osterburken (S1/S2)
  • Mannheim – Heidelberg – Karlsruhe (Mo-Fr) (S3)
  • Mannheim – Karlsruhe (täglich) (S9)
  • Basel – Lörrach – Zell (Mo-Fr) (S6)
  • Karlsruhe – Heilbronn – Öhringen (S4)

Zusatzzüge:

  • Offenburg – Karlsruhe
  • Ludwigshafen – Karlsruhe – Freudenstadt (Freizeitexpress Murgtäler)

Weitere Informationen:

Baustellen- und Störungsmeldungen