• Neuigkeiten

    aus dem HNV-Land

     

Das (((eTicketHNV

flexibel

günstig

mobil

 

Newsletter

Aktuelle News zuerst erhalten

Aktuelles

16.07.2020

Mehr Komfort und digitale Angebote

DB investiert knapp 1 Million Euro in innovative Ideen • Zwei von 16 Zukunftsbahnhöfen der Deutschen Bahn in Baden-Württemberg • 100 Prozent Ökostrom • Schnelle Hilfe für Radfahrer

Im Zukunftsbahnhof Heilbronn können Reisende und Besucher sich ab heute über digitale Angebote, einen neuen Wartebereich und bald auch ein neu gestaltetes Bahnhofsumfeld freuen. Die Deutsche Bahn will mit neuen Services Kundenwünsche am Bahnhof besser erfüllen und neue innovative Angebote testen.

"Wir schaffen im und am Zukunftsbahnhof Heilbronn ein modernes Umfeld, in dem sich jeder Gast willkommen fühlt. Attraktive Bahnhöfe sind ein wichtiger Baustein, um den Verkehrsträger Schiene weiter zu stärken und so zur Verkehrswende beizutragen. Wir freuen uns auf viele Besucher, die die neuen Angebote nutzen und ausprobieren", so Thorsten Krenz, Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Land Baden-Württemberg.

Zentral ist die enge Zusammenarbeit mit der Stadt. Dazu Oberbürgermeister Harry Mergel: "Ich freue mich sehr, dass Heilbronn zu den zwei einzigen Zukunftsbahnhöfen in Baden-Württemberg gehört. Die Bahn hat ja im vergangenen Jahr erst umfangreiche Neuerungen vorgenommen, jetzt geht die Sanierung des Bahnhofs weiter. Menschen, die mit dem Zug in Heilbronn ankommen oder hier umsteigen, sollen sich gleich wohlfühlen können."

Landesverkehrsminister Winfried Hermann teilte anlässlich der Vorstellung des Zukunftsbahnhofs Heilbronn mit: "Moderne, gepflegte, einladende und technisch gut ausgestattete Bahnhöfe sind eine wichtige Voraussetzung, um für mehr Menschen die Nutzung des klimafreundlichen Schienenverkehrs attraktiv zu machen. Heilbronn ist ein bedeutsamer Bahnknotenpunkt im Unterland, der auch viele Mobilitätsangebote miteinander verbindet. Es ist gut, dass die DB diesen Bahnhof nun weiter aufwertet."

Besucher und Reisende des Heilbronner Bahnhofs können ab heute fünf neue Elemente erleben.

Wohlfühlen: In der Empfangshalle stehen neue Loungemöbel für einen komfortablen Aufenthalt zur Verfügung. Dort können Kunden es sich bequem machen oder mobil arbeiten. Lademöglichkeiten für Mobiltelefone und Notebooks sowie eine passende Beleuchtung und Ablage sind in die Möbel integriert. Diese wurden eigens für den Bahnhof in Heilbronn angefertigt.

Schnelle Hilfe: Für Radfahrer gibt es an Gleis 1 eine Self-Service-Fahrradreparaturstation.

Digitalisierung: Reisende und Besucher des Bahnhofs können mit durchgängigem WLAN (Wifi@DB) kostenlos surfen.

Zeitvertreib: Auch die Wartezeit wird digital überbrückt – mit einem neuen Monitor, der mit Inhalten in Kooperation mit Akteuren der Stadt Heilbronn bespielt wird, wie beispielsweise Denksportaufgaben.

Fotomotiv: Vor dem Bahnhof symbolisieren menschengroße Buchstaben H:N (Heilbronn) die Attribute der Stadt: aufgeschlossen, lebensfroh, wirtschafts- und bildungsstark. Mit dieser Botschaft sollen Besucher empfangen und gleichzeitig ein neues Fotomotiv etabliert werden. Zwei weitere Standorte mit den großen Buchstaben die als Fotomotiv dienen gibt es bereits in der Innenstadt.

Im nächsten Schritt wird bis zum Herbst der Außenbereich neben dem Bahnhof begrünt und Spielmöglichkeiten für Kinder geschaffen. So soll eine angenehmere Atmosphäre entstehen und die Wartezeit bis zur Zugabfahrt verkürzt werden.

Wie alle Zukunftsbahnhöfe wird auch der Heilbronner Bahnhof mit 100 Prozent Ökostrom betrieben. Insgesamt investiert die DB knapp 1 Million Euro in den Bahnhof Heilbronn. Täglich besuchen den Bahnhof Heilbronn etwa 14.000 Gäste.

Zwei von bundesweit 16 Zukunftsbahnhöfen gibt es in Baden-Württemberg: Heilbronn und Renningen. Die DB testet hier neue Konzepte und Services, um die Zufriedenheit der Reisenden und Bahnhofsbesucher zu erhöhen. Befragungen haben ergeben, dass sich Reisende am Bahnhof Heilbronn vor allem eine bequemere Wartesituation wünschen. Reisende und Besucher können ihre Meinung zu den Zukunftsbahnhöfen auf  http://bahnhof.de/zukunftsbahnhof teilen oder per QR-Code im Bahnhof.