• Neuigkeiten

    aus dem HNV-Land

     

Das (((eTicketHNV

flexibel

günstig

mobil

 

Newsletter

Aktuelle News zuerst erhalten

Aktuelles

14.12.2021

Symbolische Fahrkarte für Siegerklassen

Auf einen Tag im Freilandmuseum Wackershofen können sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b der Albrecht-Dürer-Schule Neckargartach und die Klasse 3c der Gerhart-Hauptmann-Schule freuen. Der Klassenausflug ist der Hauptgewinn bei der fünften Auflage der an Heilbronner Schulen initiierten Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule" vom Schuljahresbeginn.

Eine symbolische Fahrkarte erhielten die Kinder der Albrecht-Dürer-Schule heute im Beisein von Konrektorin Jessica Eßlinger und Klassenlehrerin Julia Glaser aus den Händen von Gerhard Gross, Geschäftsführer des Heilbronner Hohenloher Haller Nahverkehrs (HNV), Karin Schüttler, Leiterin des Schul-, Kultur- und Sportamts und Christiane Ehrhardt, Leiterin des Amts für Straßenwesen. Über den Preis freuten sich zudem Bernd Forster, Elternvertreter der Klasse 2b, und Schülersprecher Duane Bensz, die die Aktion aktiv unterstützten. Den Preis für die Kinder der Gerhart-Hauptmann-Schule nahm deren Schulleiterin Michaela Weinreuter stellvertretend für die Klasse entgegen.

Im Fokus der Aktion habe vor allem die Verkehrssicherheit gestanden, betont Christiane Ehrhardt: "Durch den immer noch umfangreichen Bring- und Holverkehr werden nicht nur die Anwohner und das Klima belastet, es entstehen vor allem gefährliche Verkehrssituationen für die Kinder." Die Verringerung des Verkehrsaufkommens an den Schulen schaffe dagegen eine kinder- und umweltfreundliche Umgebung, von der alle profitieren - Kinder, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Anwohner.

Insgesamt 2879 Schülerinnen und Schüler aus elf Heilbronner Grundschulen haben in diesem Herbst an der Aktion teilgenommen. "Mit der Aktion wollen wir den Heilbronner Schülerinnen und Schülern die Bedeutung eines gesünderen Schulweges verdeutlichen", sagt Karin Schüttler, Leiterin des Schul-, Kultur- und Sportamtes. "Wenn die Kinder dabei für sich erkennen, dass zu Fuß gehen auch Spaß machen kann, dann haben wir schon viel erreicht." Denn mehr Fußgänger und weniger Autos würden das Verkehrsaufkommens vor den Schulen reduzieren und so enorm zur Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr beitragen.

Die große Zahl an teilnehmenden Grundschülern war auch für den HNV ein wichtiger Grund, die Aktion zu unterstützen. "Den Schulweg selbstständig zu bewältigen, das ist ein großer Schritt im Leben eines Kindes", sagt HNV-Geschäftsführer Gross. "Bald werden die Schülerinnen und Schüler weiterführende Schulen besuchen und ihren Schulweg dann sicher und bequem mit Bus und Bahn zurücklegen. Und das können sie auf der Fahrt nach Wackershofen schon einmal persönlich testen."

Ziel der Aktionswoche ist es, die Grundschüler dazu zu motivieren, ihren Schulweg an fünf Tagen – morgens hin und mittags zurück – zu Fuß zurückzulegen. Dafür erhielten sie jeweils einen Stempel in Form eines kleinen Fußabdruckes auf einer Karte, maximal zehn für die ganze Woche.  
 

Die Kinder der Klasse 2c der Albrecht-Dürer-Schule freuen sich zusammen mit (v.l.) Elternvertreter Bernd Forster, Klassenlehrerin Saskia Glaser, Michaela Weinreuter, Rektorin Gerhart-Hauptmann-Schule, Jessica Eßlinger, Konrektorin Albrecht-Dürer-Schule, und Schülersprecher Duane Bensz über ihren Preis zur Aktion "Zu Fuß zur Schule". Überbracht haben ihn (v.r.) Karin Schüttler, Leiterin Schul-, Kultur- und Sportamt, HNV-Geschäftsführer Gerhard Gross und Christiane Ehrhardt, Leiterin Amt für Straßenwesen. [Foto: Stadt Heilbronn]